Auszug aus meinem Reisebericht „Mittelgebirge durchfahren, Fachwerk sehen, Rennsportgeschichte erleben“. Die Reise fand statt im August/September 2014

 

Kapitel 4 – Der „Schock“ von Bad Münstereifel

Mittwoch Morgen. Ich wache auf in Bad Münstereifel nach einer sehr guten Nacht. Ich war erholt und bereit die Stadt zu erkunden. Noch lag jedoch Nebel über der Landschaft und ich ließ es ganz ganz ruhig angehen.

Der Nebel verzog sich und ich brach in die Stadt auf. Tankstelle, Supermarkt für ein paar Einkäufe und dann Parkplatzsuche. Ich stellte den Wagen ab, zog eine Karte für 1 Stunde, baute das Fahrrad ab, da ich vor hatte hier eben etwas länger als 30 Minuten zu bleiben. Schon nach wenigen Metern das erste Fotoobjekt, ein Stadttor.

Ich griff zur Kamera, öffnete die Tasche und sah den Powerschalter auf ON und die Kamera aus. Ich schaltete mehrfach hin und her. Nix. Akku leer……….      VERDAMMTE SCH…!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Nungut. Keine Panik. Ruhig bleiben. Pannen passieren. Beinbruch ist schlimmer!  Ich schaute mich um. Ich sah eine evangelische Kirche deren Tür geöffnet war. Ein Bau, der vorn modern, hinten alt war.

Ich stellte das Fahrrad ab und ging hinein. Ich traf auf zwei Frauen. Ich schilderte ihnen meine Lage und bat um Hilfe den Akku hier laden zu können 1-2 Stunden. Ich würde auch etwas in den Klingelbeutel werfen.

Gesagt – getan. Der Akku wurde angestöpselt und ich sollte in 1 Stunde wiederkommen.

Dann machte ich mich also mit dem Rad auf Entdeckungstour. Fotos schoss ich alle samt mit dem Handy. Die Qualität ist entsprechend!!!!!  Was ich in Bad Münstereifel jedoch sah war zum Großteil einfach nur toll. WAS FÜR EIN STÄDTCHEN. Idylle pur, wenn auch der ganze Outletkram etwas „stört“.

Ich fand hier ein Haus, welches ich einfach nur toll fand. Es ist für mich DAS SCHÖNSTE HAUS DER GESAMTEN REISE!!!
Die Brasserie „Le Temps Perdu“ in Bad Münstereifel…

14_bmeifel_haus

Hier gibt es weitere Fotos aus der Stadt. 1 mal muss man dies alles gesehen haben. Wohnen möchte ich dort nicht, aber ich kann jetzt sagen: ICH WAR MAL DORT und habe tolle Häuser gesehen. Tolles Wasser. Tolle Landschaft! PASST!!!!  Genau für solche Momente habe ich den Bus gekauft. Genau für solche!!!

15_bmeifel_sicht16_bmeifel_wasser17_bmeifel_modern

Am Ende der Tour durch diese schöne Stadt holte ich meinen Akku ab und fuhr zum Wagen. Fahrrad verpacken und sichern und ab in Richtung Nürburgring. DAS NÄCHSTE HIGHLIGHT!!!!!!!!!!