Ich habe den heutigen Nachmittag genutzt um moderne Architektur in Kiel zu fotografieren…

Ich melde mich heute ein 2. Mal bei Euch, da ich doch noch etwas unternommen habe und nicht nur in Eckernförde spazieren gewesen bin.

Ich fuhr nach Kiel um meine Liste, der gut 10 modernen Häuser, die ich fotografieren wollte, abzufahren. Einige der Häuser konnte ich leider nicht fotografieren. Direkt das erste Haus, die Amöbe im botanischen Garten, war nicht erreichbar, da alle Zugänge zum Unigelände gesperrt waren und im Umkreis des Parks keinerlei Parkplätze zu finden waren.

Ich steuerte also mein 2. Ziel an und lief einmal um den alten Kieler Wasserturm, der zu einem Wohnturm um und ausgebaut wurde.

Vom Turm aus ging es in die Stadt hinein. Mein Ziel war eine Kirche, doch mich interessierte eher das Haus daneben. Das neu gebaute Gemeindehaus sah auf einem Hochglanzfoto viel interessanter aus. Ich habe es nun gesehen und fotografiert im kalten Herbst/Winter, nun denn…

Weiter ging es in Richtung „Kleiner und großer Kiel“, denn hier wollte ich das neue Gebäude der IHK fotografieren! Die Gegenlichtaufnahmen vom Stadtpanorama habe ich auf dem Weg dort hin mitgenommen.

Parken konnte ich hier nicht wirklich. Ebenso wenig wie vor der Kunsthochschule, dessen Gebäude ich nicht fotografiert habe. Ich wollte noch zu Fuß hinlaufen, aber der Bus stand im Parkverbot (für 2 Minuten zum Fotografieren) daher habe ich es gelassen.

Nun ging es in den Hafen, wo ich den Hörncampus fotografieren wollte.

Auf dem Rückweg nach Eckernförde fuhr ich noch der auslaufenden Color Line hinterher um auch diesen Luftverpester noch eben schnell im Bild festzuhalten.

Hier endete mein kurzer Ausflug nach Kiel. Ich habe den sonnigen Tag genutzt, war nicht nur mit dem Bus unterwegs sondern auch, na sagen wir ein paar Schritte zu Fuß unterwegs, denn viel mehr waren es nicht.

Jetzt ist Regenwetter angesagt und auch für nächste Woche haben sich die Schneevorhersagen in 5 Grad und Regen umgewandelt…

Ich wünsche einen schönen Abend!