Moin Moin liebe Blogleser,

mein Tag startete in Markdorf. Ich musste gestern noch umparken da ich auf nicht markierten Privatparkplätzen stand und keinen Ärger riskieren wollte.

Übernachtung in Markdorf

A post shared by Marko Andrae Meyer [Frose460] (@marko_andrae_meyer) on

In Markdorf am Sportplatz ruhig geschlafen und nach dem Frühstück eine super saubere Tankstelle gefunden, wo man sich gern waschen möchte. Pluspunkt!

Es ging nun nach Meersburg zurück. Hier begann das Spiel der Parkplatzsuche. Ich hoffe ab Montag bessert sich das, denn es ist chaotisch. Alles ist voll, voll, voll.

Meersburg

A post shared by Marko Andrae Meyer [Frose460] (@marko_andrae_meyer) on

Und dazu sind die Plätze teuer. Ich habe heute Preise von 6 euro die Stunde gesehen, da schlackern die Ohren!

Wie dem auch sei. Ich flanierten durch Meersburg. Schöne Altstadt, Promenadenterrasse usw. Man fühlte sich manchmal fast wie in Italien, auch wenn ich noch nie dort war. Der Ausblick war okay, aber noch immer düster diesig. Ich muss es so nehmen wie es ist. Basta!

Die Fahrt ging weiter nach Überlingen, wo ich ebenfalls über die Promenade zur Altstadt lief.

Ja, ich lief. Ich habe das Rad noch nicht 1 Mal benutzt. Die Wege sind Recht kurz und bei den Menschenmengen macht ein Rad wenig Sinn.

Überlingen

A post shared by Marko Andrae Meyer [Frose460] (@marko_andrae_meyer) on

Na wenn es denn hilft…

A post shared by Marko Andrae Meyer [Frose460] (@marko_andrae_meyer) on

Es ging weiter nach Ludwigshafen. Aber erst einmal aus Überlingen raus zu finden ist die Hölle! Alles gesperrt und es geht über verwinkelte, nur für Anlieger Straßen. Berghoch, runter. Dächer in den Kurven. Puh… Das ist nicht Italien, aber eng ist es trotzdem!

In Ludwigshafen gab es… Törö… Null Parkplätze!!!

Nähe Ludwigshafen

A post shared by Marko Andrae Meyer [Frose460] (@marko_andrae_meyer) on

In Bodman gab es 0,0 Parkplätze!!!

Daher auch hier nur Schüsse aus dem Auto!

Keine Parkplätze in Bodman

A post shared by Marko Andrae Meyer [Frose460] (@marko_andrae_meyer) on

Nun ist es kurz nach 2 gewesen und ich hatte keinen Bock mehr. Ich habe Urlaub und will nicht Rasen. Also habe ich einen Schlafplatz gesucht.

Ich stehe Mal wieder an einem Friedhof. Die Nachbarn sollten also ruhig sein.

Der Tee ist gekocht, der Bauch noch flau. Jetzt heißt es entspannen und Eindrücke verarbeiten!

Ein TV im Auto wäre wirklich gut. Gestern im dunkeln war es schon a Weng öde. Lesen ist okay, aber auf Dauer auch nix.

Sodele. Ich verabschiede mich für heute von Euch und weiße daraufhin, dass ich mich der Schweizer Grenze nähere. Kann gut sein, dass ich die Daten kappe falls ich hier Probleme mit dem Anbieterwechsel bekomme bzw. das Umstellen auf den Deutschen nicht hinkriege.

Es grüßt aus der Nähe von Konstanz (sind noch 30 km oder so)

Marko Andrae Meyer alias De Brööömkopp