Moin Moin liebe Blogleser,

der Tag begann unspektakulär. Ich habe mir sehr viel Zeit gelassen und bin erst nach 10 vom Stellplatz der letzten Nacht…

Schlafplatz letzte Nacht in Kressbronn

A post shared by Marko Andrae Meyer [Frose460] (@marko_andrae_meyer) on

… verschwunden. Die Fahrt sollte Richtung Friedrichshafen führen. Ich wollte am Ufer entlang cruisen und einkaufen musste ich auch noch.

Ach ja. Vorher ging es zur Tankstelle. Diesel tanken, Wasserkanister im Bad mit Schlauchhahn gratis auffüllen und Wanderklo entleeren (ich nutze keine Chemie, daher geht jede Toilette!)

Als ich an einem Strandabschnitt Fotos machte und Steine sammelte, müsste ich nach nur 30 Minuten Reisezeit pausieren.

Der Ausblick, wenn auch die Berge im Nebel nicht zu erkennen waren, entschädigt aber für die Bauchprobleme.

Heute morgen am Strand

A post shared by Marko Andrae Meyer [Frose460] (@marko_andrae_meyer) on

Nach einer guten Stunde Pause ging es weiter Richtung Friedrichshafen. Ich hielt an einem Netto und kaufte ein. Dann ging es in die, sorry aber Recht hässliche Stadt!

Leider fand die hiesige bootsmesse gerade statt, so dass ich absolut null Parkplätze fand. Ich fuhr Kreuz und quer durch ganz Friedrichshafen. Fast eine Stunde lang. Nichts zu machen. Selbst weit ab vom Schuss, aber ich habe das Fahrrad ja dabei, gab es nix. Gar nix.

Ich musste schweren Herzens weiter fahren und näherte mich Meersburg.

Im Ort davor gab’s nicht nur Stau sondern auch einen geilen Aussichtspunkt. Allerdings kann man den See nur erahnen, da der Himmel milchig nebelig ist und zwar extrem.

Da der Bauch grummelte, die Uhr Richtung 4 deutete und ich keinen Bock auf Milchfotos hatte, entschied ich mich zur Stellplatzsuche und fand dort, wo ich daheim auf maps geguckt hatte, einen freien Platz im Wohngebiet in Meersburg.

Den Ort, die Altstadt, das Wasser schaue ich mir morgen in Ruhe an!

Jetzt ist Feierabend! Ach nee, ich hab ja eh Urlaub ^^.

Nachtisch gibt's auch…

A post shared by Marko Andrae Meyer [Frose460] (@marko_andrae_meyer) on

Ich bereite mir gerade Gemüsesuppe zu, Nachtisch gibt’s auch. Nun sollte der Bauch Ruhe geben hoffe ich und morgen geht’s weiter.

Der Wetterbericht sieht morgen etwas Regen vor, viel schlimmer aber Ende nächster Woche richtig mieses Wetter.

Ich fahre in Ruhe meine Tour und ab Weil am Rhein beginnt eh km technisch die Rückreise gen Norden und es ist wieder viel fahren und ab und zu eine Stadt dabei.

Die gesundheitlichen Probleme gestern und heute sind doof, aber keine Sorg. Hier wird nix abgebrochen. Ich komm hier nie wieder hin und muss das nutzen.

Es grüßt aus Meersburg am Bodensee

Marko Andrae Meyer alias De Brööömkopp