…und schon war die Frontscheibe gerissen!

Moin Moin liebe Blogleser,

eigentlich wollte ich Euch heute mit „lustigen“ Fotos aus Mohrberg „verzücken“. Fotos auf denen Mopsgesicht (icke) etwas angestrengt guckt.

Der Tag begann mit Schneefall, der natürlich nicht liegen blieb, und bald darauf aufhörte. Dann schaute sogar die Sonne ab und zu mal raus und dieses Zeitfenster konnte man ja für Fotos nutzen. Schließlich war ich dabei das braune Dolomitedaunenjäckchen auszuführen ^^.

Entspannt sieht anders aus………

A post shared by Frose460_De Brööömkopp on tour (@frose460_debroemkopp_on_tour) on

Irgendwie sieht Entspannung tatsächlich anders aus, aber vielleicht habe ich auch schon geahnt was passiert? Nein nein, ich hab einfach gegen die Sonne geguckt!

Mal wieder in Mohrberg gewesen…

A post shared by Frose460_De Brööömkopp on tour (@frose460_debroemkopp_on_tour) on

Passiert ist es dann auf dem Rückweg nach Hause. Auf der Bundesstraße machte es plötzlich Peng und schon war die Frontscheibe gerissen. Ein Steinschlag ohne Fremdeinwirkung (kein Auto weit und breit zu sehen) sorgte für diesen Schreckmoment.

Peng hats gemacht………

A post shared by Frose460_De Brööömkopp on tour (@frose460_debroemkopp_on_tour) on

Ich habe bereits die Werkstatt kontaktiert und bin verhältnismäßig ruhig. Vielleicht klappt das Ganze sogar noch vor dem 11. Mai, also stünde der Reise nichts im Wege. Finanziert wird das Ganze vom Werkstattbudget, dafür ist es schließlich auch da! Normalerweise würde ich mich jetzt innerlich aufregen und gar nimmer zur Ruhe kommen, doch dem ist nicht so. Man könnte sagen…… Fortschritte gemacht! ^^

Es grüßt aus dem Ostseebad Eckernförde

Marko Andrae Meyer alias De Brööömkopp