rubrik_sonntag

D E R F R Ü H L I N G I S T D A

EIN SONNTAGSBLOG VON MARKO ANDRAE MEYER

Es ist Sonntag, der 8. April 2018. Ich sitze in meiner Wohnung und tippe diese Zeilen.

Ich habe trotz des schönen Wetters am Wochenende auf Camping verzichtet, da ich in den kommenden Tagen noch genug Zeit im Bus verbringen werde. Neben diesem Tourvorhaben gehen mir aktuell noch viele andere Dinge durch den Kopf…

Was Jon Olsson kann, kann ich auch!!!

Oder auch nicht…

Nun denn, fassen wir die letzten Wochen zusammen. Ich habe einige Vlogs aufgenommen und veröffentlicht. Die Videos sind stark verwackelt (ich bekomme es einfach nicht in den Griff) und der Inhalt ist, um mal wirklich ganz ehrlich zu sein, arschlangweilig…

Sicher, das Architekturvideo aus Aschersleben ist gelungen und die Zeitlupenaufnahmen im Vlog#011 sind genial, wie ich finde. Dennoch fehlt der Pepp und vor allem der Inhalt.

Ich habe nun mal keinen Kameramann ständig dabei und ich kann mein Handy im Auto weder im Heck befestigen, noch auf dem Dashboard, damit es mich oder die Straße während der Fahrt filmt. Desweiteren wird von mir „gefordert“ bzw. gewünscht, ich solle mehr reden und weniger mit Texteinblendungen arbeiten…

PUUUUUUH… Vlogs zu gestalten ist gar nicht so einfach!

Der Vergleich mit Jon Olsson ist unangebracht, denn er hinkt gewaltig. Aber es ist doch so. Neben dem fehlenden Kameramann (mein Kumpel kann mich ja nicht immer begleiten. Erst recht nicht, wenn ich auf Tour bin) habe ich keine Partnerin, die das Bild aufhübscht und den Alltag bestimmt.

Ich habe auch keinen spannenden Tagesablauf, denn ich mache weder Morningwalks durch Monaco (die jeden Tag anders sind und dadurch auch wirken) sondern gehe ab und zu mal spazieren oder fahre mit dem Rad. Dies ist aber auch uninteressant.

Gut. Ich könnte natürlich rasante Vlogs schneiden, in denen ich Beschleunigungsmomente meines Busses erfasse. Den grandiosen Sound meines TDI und die wirklich rasante Beschleunigung von 0 auf 100 in 2 Tagen aufnehme. Yeah… *augenroll* aber ich möchte weder jemanden imitieren noch weiterhin langweilige Vlogs drehen.

Alles nicht wirklich einfach…

Die Blogsponsorensuche…

…gestaltet sich ebenso schwierig. Ich habe ein paar regionale Firmen angeschrieben im Umland von Eckernförde und ich habe Kontakt zu einigen Freunden von früher aus dem Harzvorland aufgenommen (schließlich hat der Blogname Frose460 dorthin einen Bezug und wird auch dort über die Eingabe „Frose“ bei Google täglich zufällig gefunden und angesteuert.

Bisher hat sich noch rein gar nichts ergeben. Obwohl mir vorher klar war, dass dies ein schweres Unterfangen wird und ich keinerlei Hoffnung haben sollte, bin ich doch etwas, naja geknickt ist vielleicht falsch ausgedrückt, aber sagen wir verstimmt.

Von fehlender Erwartungshaltung kann also wohl doch nicht die Rede sein.

Der geplante Nordseetrip

Schauen wir kurz nach vorn. Morgen soll es losgehen. Der Trip an die Nordseeküste soll mich endlich nach Ostfriesland führen. Ich werde von unterwegs berichten und habe eine entsprechende Reisereportage eingerichtet, die Ihr über die Startseite finden könnt.

Gesunde Ernährung

Ich muss noch einmal auf diese ganzen Blogger zurückkommen. Blogger, die morgens ihr Müsli posten (würde ich ja nieeeeeeemals tun *hust*)…

New Life Balance. Mal schauen ob es hilft…

A post shared by Frose460_De Brööömkopp on tour (@frose460_debroemkopp_on_tour) on

…und Ingwershots zum Frühstück trinken und Sport treiben und gesund leben. Nun denn. Mit dem Müsli habe ich nun auch angefangen und es schmeckt mir sogar. Richtige Diät mache ich jedoch aktuell noch nicht, dennoch habe ich bereits 3 Kilo verloren, was aber mit der Schlepperei im Harzvorland zutun hatte.

Fahrradfahren…

…werde ich aber ab sofort wieder, denn nun ist langsam Saison und ich werde das Rad beispielsweise auch mit auf die Nordseetour nehmen. Wenn ich mich nun mehr bewege, dann sollten die Kilos purzeln. Zumindest ein wenig.

Fanta aus der Dose

Während des Aufenthaltes im Harzvorland waren wir mit der Familie essen und zwar in einem für mich bekannnten Gebäude. Gegenüber befindet sich das Schloss, ein Pflege und Behindertenheim.

hoym12

…und wir saßen im ehemaligen Jugendclub, der vorher die Feuerwehr beherbergte.

Was hat das ganze nun mit Fanta aus der Dose zutun???

Ganz einfach. Ich war früher Mitglied in der Jugendfeuerwehr und erinnerte mich zurück an diese Zeit. Es war kurz nach der Wende, also dem Mauerfall, als wir eine Partnerschaft mit einer Westdeutschen Feuerwehr eingingen und uns gegenseitig besuchten.

Irgendwann fand ein Treffen in Hoym statt und zu diesem Anlass brachten die „Wessis“ Palettenweise Cola, Sprite und eben auch Fanta mit und wir „Ossis“ durften uns frei bedienen und fühlten uns wie im Paradies.

KLACK…..

ZISCH……

LECKER!!!!!!!

Fanta aus der Dose. HIMMLISCH!

An diese Zeit habe ich mich neulich erinnert und ich Euch ganz kurz teilhaben lassen, auch wenn ich weiß, dass diese Erinnerung jetzt niemanden vom Stuhl reiß vor Spannung!

Diskusaquarien

Das mich das Thema Aquaristik in den letzten Tagen beschäftigt, dies habt Ihr ja schon mitbekommen. Daher gibts jetzt nur 2 Videos, die Ihr einfach nur genießen könnt!

Frühlingsshots aus Eckernförde

Jon Olsson würde jetzt wahrscheinlich Videos aus Monaco, Schweden, Sri Lanka, Bali oder was auch immer posten. Ich dagegen zeige Euch Material von der Krokusblüte.

Krokusblüte 2 #krokus #krokusblüte #krokusblüten #frühling #natur

A post shared by Frose460_De Brööömkopp on tour (@frose460_debroemkopp_on_tour) on

Krokusblüte 3 #krokus #krokusblüte #krokusblüten #frühling #natur

A post shared by Frose460_De Brööömkopp on tour (@frose460_debroemkopp_on_tour) on

Und damit entlasse ich Euch in den Sonntag und hoffe darauf in Zukunft spannendere Vlogs zu posten, einen Blogsponsor zu finden, der sein Logo hier platzieren mag und mir im Gegenzug einen kleinen monatlichen Beitrag spendiert. Ach ja… und ich hoffe natürlich auch, dass der Nordseetrip cool wird und Spaß bringt!

Es grüßt aus dem Ostseebad Eckernförde

Marko Andrae Meyer alias De Brööömkopp