Moin Moin liebe Blogleser,

mir sind Menschen bekannt, die ein Surfbrett im oder am VW T4 befestigt haben und dies überall mit herumfahren obwohl sie weder aktiv surfen noch jemals auf einem Surfbrett gestanden sind. Sie sind einfach der Meinung, dass ein VW Bus ein Surfbrett als Dekoelement haben muss…

…und eingefleischten Bullifans sollte man eh nicht widersprechen, da sie für Gegenargumente selten offen sind (ich sprech da aus eigener Erfahrung ^^).

Auch ich habe nun endlich ein weiteres Dekoelement im Bus, welches ich schon seit mehreren Jahren besitze. Der Coca Cola Schlafsack hängt nun ab sofort im Dach meines Busses. Wenn ich im Bett liege kann ich drauf schauen…

28237587qe

…wenn man von hinten hinein guckt, kann man ihn auch erkennen…

…auch wenn ich noch nicht so ganz zufrieden bin mit dem Faltenschlag, aber das muss ja auch heute noch nicht perfekt sein.

Die 3 Gummizugbefestigungslaschen sind gleichzeitig auch eine weitere Möglichkeit zur Befestigung anderer Dinge. Z. B. könnte man hier etwas besser Wäsche aufhängen zum trocknen als die bisherige, provisorische Lösung.

Platz nimmt der dünne Schlafsack keinen weg. Er stört dort also weder die Bewegungsfreiheit noch sonst irgendetwas. Dafür verdeckt er ein paar hässliche Stellen im Dach des Busses und wenn ich den Faltenschlag irgendwann perfekt sortiert habe, ist das Bild in meinen Augen stimmig.

Einige werden jetzt die Augen verdrehen, aber es ist nun mal fakt, das mir der Bus gehört und ich ihn so gestalten will, damit er mir gefällt! Dieses ganze Daunenzeugs gehört zu mir, also dekoriere ich auch entsprechend.

Okay okay, damit es mir gefällt muss noch diese einfache Pappholzdingenskirchenblende dort rechts auf dem letzten Foto irgendwie anders dekoriert werden. Hier kommt ggf. schwarzer Teppich drüber. Ich weiß es aber noch nicht. Auf jeden Fall bleibt der Billigeindruck so auf gar keinen Fall erhalten! Das geht mal gar nicht!

Soweit die heutige Neuigkeit. Ich wünsche eine angenehme Woche!

Es grüßt aus dem Ostseebad Eckernförde

Marko Andrae Meyer alias De Brööömkopp