Moin Moin,

Ulf, eine Internetbekanntschaft aus Süddeutschland, um genauer zu sein aus dem nahen Umkreis in dem auch das Hüsli steht, hat mich heute spontan kontaktiert und um eine Audienz gebeten, die ich ihm natürlich gern gewährt habe. *gg*

Er kam mit seinem Offroadmobil, in dem er dauerhaft lebt. Es ist ein Magirus aus den 70er Jahren mit Kofferaufbau und Heckzugang.

Er hat mir seinen Wagen gezeigt und ich ihm meinen. Anschließend sind wir dann in meine Wohnung gegangen um noch eine ganze Weile zu quatschen. Hat mir sehr viel Freude gemacht.

Wie man das unter Wohnmobilfahrern, die fast nur wild stehen machen sollte, durfte er natürlich auch mein Badezimmer nutzen. Auch ich bin immer auf der Suche nach einer Duschmöglichkeit, wenn ich unterwegs bin. Daher hatte ich dagegen mal so gar nix einzuwenden!

Zu guter Letzt hab es auch noch ein Geschenk :-). Er hat mir aus seiner Heimat einen Flyer des Hüsli mitgebracht. Wühlt natürlich aus dem Nichts mal wieder die Reisesehnsucht in den Süden auf, aber das ist ja auch gut so, denn dies habe ich in diesem Jahr vor und das werde ich auch durchziehen!

Für Ulf geht es jetzt in den Norden (Skandinavien) und dann weit in Richtung Osten (Mongolei). Bei mir kehrt wieder Ruhe ein, außer draußen, denn dort windet es, es regnet/schneit/graupelt vor sich hin.

Es grüßt aus dem Ostseebad Eckernförde

Marko Andrae Meyer alias De Brööömkopp