Moin Moin liebe Blogleser,

nach ein paar Tagen Ruhe von mir bekommt Ihr nun mal wieder ein Update.

Ich hatte Besuch der Eltern im Haus und habe deshalb von der Außenwelt wenig bis gar nichts mitbekommen. Wir waren jeden Tag am Damper Hundestrand. Es war warm bis heiß, ich bin nun doch noch richtig braun geworden (macht sich schon bemerkbar wenn man 2 Stunden am Strand liegt anstatt nur rein ins Wasser und wieder raus) und im Wasser war ich die ersten Tage noch etwas gehemmt aufgrund der Feuerqualle am letzten Sonntag. Von dieser Berührung hatte ich nämlich gute 12 Stunden etwas und erstmal genug.

Gestern konnte ich aber nicht anders und musste mich in den hohen Wellen mal so richtig austoben. Ach was war das herrlich. Guuuut, mit ner hübschen Freundin dabei wäre es noch toller gewesen, aber man kann nicht alles haben.

Fotos habe ich an einem Tag auch gemacht. Es fuhr plötzlich ein 3-Master aus dem Hafen hinaus und ich habe diese Fotos schnell aus der Hüfte geschossen…

3-Mast-Segler, Hafenausfahrt Damp

Nun sind die Eltern samt Hundewelpen gefahren, die Wohnung ist, so hoffe ich, einigermaßen vom Strandsand befreit und ich kann so ganz langsam wieder in den Alltag einsteigen. Dies bedeutet vor allem Radfahren, denn auf den Bus muss ich weiterhin verzichten. Gehört habe ich nix, aber wie schon erwähnt, es wird erst nach Fertigstellung Fotos geben und nicht zwischendrin!

Es grüßt aus dem Ostseebad Eckernförde

Marko Andrae Meyer alias De Brööömkopp