Moin Moin liebe Blogleser,

ab sofort begleitet mich auf meinen Ausfahrten und Reisen Modezar Karl Lagerfeld und zwar im Taschenbuchformat, denn mir ist das Buch von Paul Sahner zugelaufen.

Egal wo ich einen Stop einlegen werde um mir die Natur in der Umgebung anzuschauen, das Buch wird in nächster Zeit dabei sein.

 

Heute morgen bin ich am Wasser aufgewacht, denn ich habe die Nacht mal wieder am Borbyer Ufer geschlafen. Von daheim gerade einmal wenige hundert Meter entfernt, aber man ist doch ganz wo anders. Eben am Wasser.

Es ist idyllisch dort unten, nachts auch sehr ruhig. Morgens ist jedoch reichlich Verkehr auf der 30 Zonen-Straße unterwegs in Richtung Kaserne der Marine (Kampfschwimmer, Minentaucher und co).

Mooorgen welt

A post shared by Frose460_De Brööömkopp on tour (@frose460_debroemkopp_on_tour) on

Heute morgen stellte sich gegen 5:10 Uhr ein Fahrzeug auf den Parkplatz schräg vor mir. Der Fahrer blieb im Wagen sitzen und schaltete laute Musik ein. Bis halb acht ging das Spektakel. Hat mächtig genervt, auch wenn ich danach dann doch noch mal für ein Stündchen eingeschlafen bin.

Als ich heute morgen losfahren wollte bemerkte ich zwei Sachen. 1. stand hinter mir (auf dem 2. Parkplatz, unterbrochen durch einen Wall mit Bäumen und Geäst, ein roter T5. Die Besatzung ist auch gerade aufgewacht und stand mit zerrupftem Haar vor dem Bus (wie ich eben auch). Wir haben uns kurz gegrüßt und ein wenig unterhalten. Unter anderem auch über die Musik von heute morgen.

Punkt 2: Als ich gestern Abend rückwärts einparkte fuhr ich mit der AHK (ich dachte es wäre die Stoßstange, die am Bordstein schleift) gegen eine Wurzel gedotzt. Zwar nur ganz sanft, aber beim vorsetzen spürte ich Widerstand.

Heute sah ich das Ergebnis. AHK ist in Ordnung, aber die Halterung für den Fahrradträger ist nun beweglich. Die muss ich also unbedingt festziehen bevor ich zur nächsten großen Tour aufbrechen kann.

Ach ja, apropos Tour. Anfang der Woche kann ich definitiv nicht los. Ich habe für Dienstag einen Termin reinbekommen und bin daher erstmal an die Region gebunden. Sei es drum.

Es grüßt aus dem Ostseebad Eckernförde

Marko Andrae Meyer alias De Brööömkopp