Mein erstes, selbstentzündete Lagerfeuerchen


In den letzten 10 Tagen bin ich etwas in Richtung Lethargie abgedriftet, doch aus dem kleinen Tief komm ich hoffentlich schnell wieder raus. Gestern Abend bin ich nach Mohrberg gefahren und habe mal wieder eine Nacht im Bus verbracht …

Während das Internet voll von Berichten Vanlife und co ist, habe ich die letzten Tage daheim verbracht und auch jetzt habe ich nicht so wirklich Lust gehabt im Bus zu schlafen. Dennoch habe ich mich aufgerafft und sogar bin nach Mohrberg gefahren.

Im Gepäck hatte ich meinen kleinen Plastiksack, gefüllt mit Holz. Holz welches seit gefühlt 4 Jahren bei mir im Keller lag. Es war dafür gedacht um in Mohrberg Lagerfeuer zu veranstalten. Gestern war es endlich soweit, ich habe das erste, eigene Lagerfeuer entzündet.

Dabei stellte sich heraus, dass ich nicht gut ausgestattet bin. Meine Axt konnte ich nicht finden. Anzünder hatte ich auch nicht dabei und mit Papier wollte das relativ grobe Holz, welches ich nicht zerkleinern konnte ohne Axt, nicht so recht anbrennen.

Am Ende klappte es doch noch und ich konnte einen gemütlichen Abend verbringen, der zur Folge hat, dass ich jetzt sämtliche Klamotten waschen muss *lol*.

LED-Lichtleiste angebracht

Den Fernseher hatte ich zwar mitgenommen, aber als ich nach 22 Uhr in den Bus gegangen bin, hatte ich keinen Bock mehr diesen aufzubauen. Ich habe noch etwas gefunkt, doch auf Zello war nix los. Daher habe ich sinnfrei im Bus umhergestarrt und dabei festgestellt, dass die noch nicht eingebaute Lichtleiste EXAKTAMENTE in eine Rille oberhalb des neuen Schrankes passen würde.

Also klebte ich sie am Abend noch schnell auf, setzte die Batterien ein und nun habe ich auf der rechten Fahrzeugseite auch passendes Licht!

Reiselust und Lethargie

Wie bereits weiter oben erwähnt, waren die letzten Tage nicht so doll. Ich hänge gerade ziemlich durch, obwohl es dafür gar keinen Grund gibt. Die typische Umstellung auf die zu erwartende Sommerhitze könnte man meinen, aber egal was es ist, ich muss da wieder rauskommen und nach Ostern soll es, irgendwann, soweit sein.

Irgendwann betone ich deshalb, da ich nix ankündigen möchte, was am Ende doch wieder nicht klappt.

Der Bus muss etwas gereinigt werden

Ich werde das Osterwochenende nutzen um den Bus im Innenraum auf Vordermann zu bringen. Der Fußboden in der Fahrerkabine muss endlich vom Winterdreck befreit werden. Die Ledersitze könnten auch mal wieder etwas Pflege gebrauchen.

Die Stadt ist vollgestopft mit Touristen

In Eckernförde geht es hoch her. Ich habe vorhin versucht einzukaufen, da mir noch eine Kleinigkeit gefehlt hat. Eine ganz blöde Idee, denn man kam weder rein noch raus, weder links noch rechts. Es war einfach nur voll.

Lasst es ruhig angehen! Ich wünsche ein frohes Osterfest!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.