rubrik_blog

Moin Moin aus dem relativ kühlen Ostseebad Eckernförde,

am heutigen Samstag waren mein Kumpel und ich mit dem Fahrrad unterwegs im Hafen von Eckernförde, wo an diesem Pfingstwochenende unter dem Riesenrad ein kleines Hafenfest namens „Sprottentage“ stattfindet.

Es gibt jede Menge Verkaufstände für Schmuck, Klamotten und vor allem sehr sehr viele indische Taschen/Lederwarenhändler. Zwischendrin sind aber auch ein paar Ausnahmen, wie z. B. dieses Zelt in dem Drohnen verkauft werden. 199 Euronen als Einstiegspreis – gar nicht mal sooooo teuer finde ich.

Neben einigen Karussels gab es aber auch noch richtige Attraktionen im Hafen. Z. B. diesen Tauchcontainer…

…oder eine Hansekogge, die für Rundfahrten zur Verfügung steht.

Am Ende des Hafen gibt es neben einigen Imbiss und Bierständen auch noch eine Musikbühne. Hier sang aktuell ein Shantychor Musik zum Füße einschlafen *grinsel*.

Stimmung!!! 😂

A post shared by Marko Andrae Meyer [Frose460] (@marko_andrae_meyer) on

Alles in Allem war es recht öde. Immer die gleichen Buden, immer die gleichen Bands jedes Jahr. Eckernförde sollte sich echt mal etwas mehr einfallen lassen!

Es ging unter dem Riesenrad zurück auf die andere Seite und ab nach Hause. Morgen werde ich wohl mal zum CP nach Hemmelmark mit dem Bus cruisen, immerhin findet dort das jährliche Bullitreffen statt, auf dem ich in den letzten 2 Jahren nicht als Tagesgast aufgetaucht bin.

Es grüßt aus dem Ostseebad Eckernförde

Marko Andrae Meyer alias De Brööömkopp

P.S.: Der Bus mufft noch etwas nach Lack, aber es geht mittlerweile schon. Ich denke mal, ab morgen oder Montag kann ich sicher wieder campen.