rubrik_blog

Moin Moin aus dem verschneiten Ostseebad Eckernförde,

aufgrund der Geschichte mit den neuen Vlogs und der sich häufenden Anzahl hübscher schwedischer Frauen, die mich neuerdings auf Instagram folgen (Influencer, die nur auf folgen klicken damit man dies selbst auch macht und  sich der Sponsor freut ^^), hätte ich doch fast vergessen Euch einen Plan für den aktuellen Monat mitzuteilen.

Der Bus ist [FAST] wieder einsatzbereit

Nachdem ich die ersten zwei Monate aussetzen und mich gedulden musste, ist der Bus nun wieder zu Hause und kann theoretisch genutzt werden!

Ich habe ihn heute auch schon ein klein wenig aufgeräumt und werde noch etwas den Putzlappen schwingen im Innenraum. Leider  gibt es aktuell noch ein Stromproblem, welches sich aber wohl schnell klären lässt, hoffe ich. Statt einer zusätzlichen Steckdose habe ich jetzt zwar diese dritte, dafür ist jedoch meine Bettsteckdose  außer Betrieb und da man so schlecht an die Batterie und  somit auch an die Verkabelung kommt, wird das etwas  aufwendiger (mit Sitzausbau). Aktuell gibts also keinen Strom im hinteren Bereich des Busses, wo Telefon, Fernseher usw. wären.

Die erste Nacht mit Heizung im Bus…

…muss  also noch etwas warten, aber das Wetter spielt eh noch nicht so mit. Jaaaaaja, wer jetzt fragt „Was will er denn nun noch? Schnee liegt, es ist kalt, nun los doch!“ der hat eigentlich recht! Ihr kennt mich aber, ich bin anfangs  immer  zögerlich bis ich einmal den Sprung über  die Klippe geschafft habe.

In erster Linie will ich aber vorsichtig sein beim ersten Start der Heizung, die anfangs recht schlecht anpringen soll. Bei Minus 10 grad hat sie dann wohl auch einiges zutun und da ich im Urlaub einiges an Diesel für die Heizung brauchen werde, möchte ich eh nur erstmal eine Nacht testen und dann auf den Urlaub warten und Diesel sparen!

Die erste größere Tour des Jahres steht an

Wie Ihr wisst, muss ich am 23. März in Sachsen Anhalt sein. Genauer  gesagt im Harzvorland bei der Familie. Dort werde ich auf den Hund meiner Schwester ein Wochenende lang aufpassen. Danach habe ich 5 freie Tage  um Karfreitag jedoch in Trebitz bei Wittenberg zu sein. Letzteres ist noch wackelig.

Wie dem auch sei. Es geht auf Tour. Es geht ins Harzvorland und es  geht wieder los – busfahren, freistehen, Städte angucken und vieles mehr!!!

Also Leute. Lasst mich vorsichtig in die Gänge  kommen!

Auf dem Zettel steht:

  • das Stromproblem checken und lösen
  • Bus reinigen und auf eine längere Wintertour vorbereiten
  • kurz davor entscheiden welche Route ich nehme und wann es entsprechend losgeht

Auf das Wetter schauen muss  ich also auch noch. Wartet daher  ab, ich werde nichts ankündigen, sondern einfach irgendwann losfahren. Sei es nun am 12. (lange Tour an der Nordsee entlang) oder eine Woche später (kurze Tour über Celle und Hornburg).

Es grüßt aus dem Ostseebad Eckernförde

Marko Andrae Meyer alias De Brööömkopp