Moin Moin liebe Blogleser,

so richtig viele Neuigkeiten gibt es gar nicht, dennoch melde ich mich mal eben kurz bei Euch.

Mein Termin gestern hat wenig neue Erkenntnisse gebracht. Ich würde ihn weder positiv noch negativ bewerten.

Einen Lackiertermin habe ich noch nicht bekommen. Ich warte jeden Moment darauf.

Es ist nach wie vor sommerlich warm bei Temperaturen über 20 Grad. Die Ostsee war am Montag sehr wild und dreckig. Ich war am Strand, bin aber nicht ins Wasser gegangen. Gestern hatte sich die See beruhigt. Es lag zwar noch viel Schmodder im Wasser, so dass man die ersten 5 Meter durch trübe Suppe latschen musste, aber egal. Der Rest war klar und relativ Quallenfrei. Relativ. Beim Rückwärtsschwimmen berührte ich einen roten Feuerquallenballon, der durch die Ostsee waaaaberte.

Selbstverständlich bekam ich gleich daraufhin einen, ich sage mal, psychosomatischen Pieksanfall am gesamten Arm. Denn Spuren hat man keine gesehen. Ich werde wohl gar nicht irgendwelchen Nesseln in Kontakt gekommen sein.

Wie dem auch sei. Heute wird es noch wärmer (um die 25 Grad). Also werde ich die Gelegenheit erneut nutzen um ins Wasser zu hüpfen.

Obwohl ich gestern die Gelegenheit gehabt hätte campen zu fahren, habe ich darauf verzichtet. Augenblicklich ist irgendwie die Luft raus. Ich warte auf den Lackiertermin und bekomme am Wochenende Besuch. Daher treffe ich noch letzte Vorbereitungen und bin so richtig gar nicht in Stimmung. Dennoch werde ich vielleicht heute oder morgen noch die eine oder andere Nacht im Wagen verbringen.

Ich melde mich die Tage wieder bei Euch!

Es grüßt aus dem Ostseebad Eckernförde

Marko Andrae Meyer alias De Brööömkopp