Moin Moin liebe Blogleser,

​es gibt brandaktuelle News aus der Werkstatt:

Der Wagen wurde in Dänemark repariert.

Es wurde die Kerze rausgebaut, das Gewinde nachgeschnitten OHNE den Kopf abzunehmen.

Soll eine neue Methode sein: Späne wurden gleichzeitig über eine extra ausgebaute Einspritzdüse abgesaugt…

480 Euro, die……….. er (mein Verkäufer und Werkstattchef) ausgelegt hat, aber auf meine Rechnung kommen sollen  :P. War klar.

Er fährt nun den Wagen aufm Hänger nach Flensburg und baut dort alles zusammen und macht den Service weiter. Ölwechsel usw. und noch Kleinkram. Denke mal vom Thema Bleche unterm Auto und vor allem Kotflügel brauch ich nun nicht mehr anzufangen… also sieht das schlecht aus mit neuer Lackierung mit durchrostetem Kotflügel, aber schauen wir mal.

Fakt ist: Der Wagen ist repariert im Zylinderkopf. Das ist wichtig!

Die Kostensache habe ich zu klären! Auch wenn alle sagen es ist seine Angelegenheit. Ich werde wohl dafür aufkommen in Raten. Er hat meinen Brief liegen, von daher werde ich wohl keine andere Wahl haben, wenn ich auch weiterhin dort hinfahren will im Notfall und zum TÜV.

Schauen wir.

Es grüßt aus dem Ostseebad Eckernförde

Marko Andrae Meyer alias De Brööömkopp