Moin Moin liebe Blogleser,

es war mit Minus 10 Grad eisig kalt an diesem Weltkuscheltag als ich mich spontan dazu entschloss die Lebensgeister der 102 turbogefeuerten Pferdchen zu wecken um zu einem kleinen Ausflug in die Region aufzubrechen.

kiel1

Ich kratze also den Wagen frei und stieg ein. Ich steckte den Schlüssel ein und glühte schon mal vor während ich mich angurtete. Soweit, so gut. Nun kam der springende Punkt. Will er oder will er nicht?!?!?

Ich griff zum Schlüssel um erneut vorzuglühen. Dabei machte es KNACK……..

Nein nein, nix Batterie. Mir ist doch tatsächlich mein kleiner T1 Bulli (Schlüsselanhänger) weggebrochen :-(. Sachen gibts!!!

Nungut, ich habe erneut vorgeglüht und dann gestartet. Nach mehrfachem Orgeln (also nicht so einfach wie gestern) kam er dann und blieb auch am Laufen und fing sich dann relativ schnell nach mehreren Sekunden Drehzahlpendeln (!!!).

Der Motor lief. Mehr kann man nicht erwarten. Los gehts!

 

Es sollte eigentlich nur mal eben nach Gettorf gehen zum einkaufen. Auf dem Rückweg wollte ich übers Land fahren um die Natur zu fotografieren und Ausschau nach Stellplätzen zu halten. Eigentlich…

Nachdem ich in Gettorf nix erreicht hatte und das Wetter hier besser war als in Eckernföör entschied ich mich weiter nach Kiel, also in die Landeshauptstadt zu fahren.

Herrlich diese Fahrt bei leicht weißer Landschaft, eisigen Bäumen, etwas Nebel!

 

In Kiel angekommen fuhr ich in den Schwentinepark, suchte mir einen Parkplatz und ging zu Fuß durch das riesige Gewerbegebiet. Ich besuchte auch wieder TK Maxx und fand dort auch wieder ein paar geile Daunenjacken, aber gekauft habe ich keine :-).

Stattdessen besorgte ich mir im Pocomarkt eine Dose Farbe, die ich noch für den Anstrich der Schublade im Wagen (sie liegt seit einem Jahr im Keller) benötige. Bei der Gelegenheit habe ich noch nach 1,99 Euro PVC in Schachbrettoptik geguckt denn meiner ist dermaßen abgewetzt, das er ausgetauscht werden muss. Leider war die Rolle leer…

 

Sei es drum. Ich beendete den Einkauf an der Tankstelle. Auf der Fahrt nach Kiel habe ich die Preise beobachtet. Sie lagen zwischen 92 und 95 cent. In Kiel habe ich 87 bezahlt. Also nix wie rein mit den 15 Euronen, äh, Liter.  BÄÄÄÄM!!!! ^^

Dann ging es Richtung Eckernförde, allerdings fuhr ich durch die Stadt um nach Fotomotiven Ausschau zu halten. Ich möchte die Kamera nicht umsonst mitgenommen haben und wenn man schon mal in Kiel ist!

Also habe ich mir einen Parkplatz gesucht in der Nähe vom Landtag und bin ein bissel spazieren gegangen. Nur 15 Minuten, aber immerhin.

Hierbei habe ich dann unter anderem diese Fotos geschossen:

kiel2kiel3kiel4

Weitere Fotos gibt es ab sofort auf Flickr: https://www.flickr.com/photos/ecktown_snapshots/albums/72157663753136436

Auf der Rückfahrt über die Nebenstrecke nach Eckernförde habe ich dann nicht mehr angehalten zum fotografieren. Der Nebel zog zu und die Sonne verschwand. Ich habe einfach die Fahrt genossen, war noch einkaufen in Eckernförde und bin wieder daheim.

Ach ja. Trotz Heizung blieben die Eisbrocken am GFK-Dach hartnäckig. Bis auf einige wenige habe ich keine abbekommen. Ich werde wohl wenn alles taut wischen müssen ohne Ende!!!!

Es grüßt aus dem Ostseebad Eckernförde

Marko Andrae Meyer alias De Brööömkopp