Moin Moin liebe Blogleser,

ich kann nicht gerade behaupten vor meiner Zeit als Busfahrer weit herumgekommen zu sein. In der Schulzeit auf Klassenfahrt war ich 1 mal in Bayern (Füssen) und 1 mal in Österreich (Salzburger Land, Großvenediger). Ansonsten war ich mehrfach auf Usedom, in Warnitz sowie für einen kurzen Ausflug wenige Km hinter der Grenze in Polen, Tschechien und Dänemark.  Das war es im Grunde, wenn man mal von den Fahrten nach Eckernförde (als ich hier noch nicht wohnhaft war) und nach Wetzlar, Hessen sowie die Fahrten zur Familie nach Thüringen (Jena) außer Acht lässt.

Mittlerweile kann ich jedoch von mir selbst behaupten „Heeeey, daaaa war ich schon mal!“ wenn ich im Fernsehen eine dieser zahlreichen Dokumentationen sehe wie Hessen von oben, Bilderbuch Deutschland, Kesslers Expeditionen und so weiter und so weiter.

Ich habe den Bus erst seit wenigen Jahren, aber ich habe schon einige Highlights erlebt. Zum Beispiel habe ich mir den Wunsch erfüllt einmal Bad Münstereifel zu sehen…

16_bmeifel_wasser

Oder am selben Tag auf der Tribüne des Nürburgring zu stehen und ein Gefühl für Tradition zu spüren…

 

Nicht so wirklich als Highlight kann ich die Fahrt durchs Mosel und Rheintal bezeichnen, denn ich bin wirklich nur hindurchgefahren da das Wetter nicht gut war und ich Strecke machen musste aufgrund der Zeit. Dennoch habe ich ein paar wichtige Punkte gesehen und kann auch hier behaupten: DA WAR ICH SCHON MAL!!!

26_rhein_loreley

 

Gesehen habe ich außerdem den Dom von Limburg sowie den Neubau des Protzbischoffs und Fulda…

32_fulda_dom12_limburg

 

Desweiteren habe ich eine wunderschöne Stadt besucht, die sich Hann-Münden nennt (ein echtes Fachwerkerlebnis!!!)…

r3r4r5

 

Ebenso habe ich auf einer Ostseetour bei Eiseskälte und Sturm rund um Ostern die Städte Stralsund, Wismar und Warnemünde gesehen…

 

An den meisten Orten war ich oft nur kurz. Auf meinen Erkundungsfahrten ging es bisher eher flott zur Sache. Parken, laufen oder radfahren, Stunde später den Ort verlassen und den nächsten ansteuern. So habe ich viel gesehen und fotografiert und Strecke gemacht.

In diesem Jahr soll alles etwas anders werden. Ich möchte mir Zeit lassen. Etwas länger an einem Ort verweilen. Schauen wir mal wann ich die Gelegenheit dazu bekomme. Im Moment stürmt es draußen noch immer (mittlerweile schon seit einer Woche) und ist dazu matschig und kalt…

In diesem Sinne.

Es grüßt aus dem Ostseebad Eckernförde

Marko Andrae Meyer alias De Brööömkopp