Aufruf zum gemeinsamen Cruisen und Freistehen in Schleswig Holstein

Eigentlich bin ich nicht der Typ für gemeinsame Reisen / Treffen usw., aber ich möchte etwas Neues wagen und starte daher ein kleines „Experiment“ …

Angestachelt durch die tollen Videos von Kai Borstendorfer alias TravelCampingLiving, der sich nahezu jedes Wochenende mit seinen Vanfreunden irgendwo in der Schweiz trifft und das Wochenende gemeinsam verbringt, möchte auch ich einen Aufruf starten um mich mit dem einen oder anderen Vanlifer oder Wohnmobilist oder VW Busfahrer zum gemeinsamen Reisen bzw. cruisen und anschließendem Freistehen verabreden.

Quelle: Vanamericana YouTube Kanal (+ TravelCampingLiving)

Quelle: Avanti on tour

Und so stelle ich es mir vor:

Idealerweise lernt man sich erst einmal im Netz kennen oder hat bereits Kontakt (Instagram und co) bevor man sich verabredet längere Zeit miteinander zu verbringen.

Man vereinbart einen Termin (dies geht in meinem Fall auch kurzfristig sowie innerhalb der Woche und nicht am stark von Touristen frequentierten Wochenende!)´und einen Ort an dem man sich trifft um von dort aus zum Übernachtungsplatz zu fahren. Alternativ reist jeder alleine an und man trifft sich direkt dort!

Am Übernachtungsplatz genießt man die Natur, den Ausblick, die gemeinsame Zeit. Man kann kochen/grillen (die Einkäufe sollten vorher besprochen werden…) und es sich gut gehen lassen.

Am nächsten Tag fährt man den nächsten Übernachtungsplatz an oder unternimmt etwas in der Umgebung. Dies kann man gemeinsam tun oder auch allein und man trifft sich abends wieder am neuen Schlafplatz.

Mögliche Freistehorte in Schleswig Holstein:

Für diese Treffen schlage ich keine Sportplatz- oder Friedhofsparkplätze vor sondern wirklich natürlich gelegene Plätze. Es gibt davon nicht viele und man sollte wirklich keine Partys veranstalten, aber im kleinen Rahmen geht das alles!

Auf dem Aschberg in Ascheffel (auf dem öffentlichen Schotterplatz, der NICHT zu Lodge/dem Hotel gehört!).

In Husum auf dem Deichparkplatz am Sieleinlauf. Hier kommen viele Radfahrer/Spaziergänger und Schafe vorbei, in der Nacht ist es jedoch ruhig!

View this post on Instagram

Auf dem Deich…

A post shared by Frose460_De Brööömkopp on tour (@frose460_debroemkopp_on_tour) on

Im Brekendorfer Forst gibt es mehrere Waldparkplätze. Teilweise auf einer Lichtung, teilweise mitten im Wald (Wanderparkplätze mit entsprechendem Touriverkehr)

Nach Absprache mit meinem Kumpel ist dies sicherlich auch in Mohrberg möglich, nur dann ist es eben ein Privatgrundstück und kein Platz in der Natur. Dafür wäre eine Außentoilette samt Wasserleitung und vielleicht auch Strom vorhanden und Lagerfeuer wären kein Problem!

Weitere Plätze gibt es bestimmt, mir fallen nur gerade keine ein!

Regeln, an denen wir uns halten sollten:

Um keine Großveranstaltung daraus zu machen beschränkt man sich auf maximal 3 Fahrzeuge!

Stühle/Tische aufstellen ja, aber nur auf nicht einsehbaren, wenig belebten Plätzen!

Gegrillt wird nur mit Gas. Lagerfeuer fällt definitiv aus, es sei denn es gibt eine entsprechend zugelassene, öffentliche Feuerstelle!

Maximal 1 Nacht an einem Ort um keinen Ärger zu bekommen! Verbotsschilder werden selbstverständlich beachtet!

Man kann als Wagenburg direkt nebeneinander parken, ja, aber man muss es nicht. Ein paar Meter voneinander entfernt steht es sich auch gut und manch einem ist dies lieber! Ich selbst ziehe mich z. B. sehr oft zurück und brauche meinen Freiraum. Ich benötige keine 24 Stunden Bespaßung!

Keine Partys/laute Musik!

Für mich ist dies eine Art Experiment, aber ich freue mich darauf und wer weiß, vielleicht findet sich ja jemand, der mich für ein Wochenende ertragen mag *g*.

Meldet Euch bei mir per eMail unter blog at frose460 . de (mit @ und ohne Leerzeichen!) oder schreibt einfach einen Kommentar.