Kleine Radtour // Endlich Sonne // Spritpreise

Seit einigen Tagen scheint in Eckernförde, Schleswig Holstein, ja fast in ganz Deutschland die Sonne und man bekommt immer mehr Lust aufs Reisen, campen, schwimmen in der Ostsee und überhaupt ...

Wären da nur nicht diese Dieselpreise. Heute, Donnerstag der 10. März 2022, kostet der Diesel in Eckernförde 2,37 Euro (!!!!!!!). Erschreckend, schockierend, der pure Wahnsinn! Doch wir sollten nicht meckern. Es gibt aktuell Menschen, denen werden die Wohnhäuser und Familienmitglieder zerbombt. Daher sollten wir tief durchatmen und auf baldige Besserung hoffen. Ich bin so naiv und glaube, die Preise werden wieder sinken!

Gestern nutzte ich die Sonne und fuhr ein bissel mit dem Fahrrad. Es war die erste Radltour des Jahres und sie führte mich nur hinunter in die Stadt, in den Hafen, an den Strand, auf die Mole.

Da ich hauptsächlich Videos drehen wollte um die Kameraführung mittels Gimbal zu üben, verzichtete ich auf die Mitnahme und Nutzung der Fotokamera. Das nachfolgende Bildmaterial stammt daher aus dem Smartphone!

Meine Film/Fototour begann am Reetdachhaus an der Touristeninformation, direkt am Strand. Eines der besten Häuser in Eckernförde, wie ich finde.

Ich lief entlang der Strandpromenade, die an diesem Tag schon gut durch Touristen belebt war. Es ging im Schneckentempo voran in Richtung OIZ und Mole.

Es standen bereits einige Angler auf der Mole, doch von Fisch war noch nix zu sehen. Es ist wohl doch noch etwas zu kalt füre Meerforelle und vor allem Hering. Aufgrund der neuen Parksituation (in der Innenstadt darf man nicht mehr parken), wird es für mich eh schwierig und ich muss zu sehen, das ganze mit dem Fahrrad zu erledigen. Daher habe ich auch neulich das Angelzeug sortiert und in kleineren Kisten abgepackt, die besser zu transportieren sind.

Es folgen ein paar bewegte Bilder aus dem Yachthafen:

Aufgrund der Absperrungen im Hafen (Absenkung/Unterspülungen an der Kaimauer) filmte/fotografierte ich im Hafen selbst nicht mehr. Es ging erst an der Brücke weiter, wo weitere Sportboote auf mich warteten.

Apropos Sportboote. Das Jahr steht ja unter dem maritimen Motto und ich wollte schon als Jugendlicher ein eigenes Boot besitzen. Natürlich kein Boot sondern eine richtige Yacht. Eine 30 Meter lange Fairline oder Princess von der Stange. Später kamen individuelle Megayachten hinzu.

Daraus wurde natürlich nix und heute brauch ich den ganzen Luxuskram auch nicht mehr. Für mich ist, gerade im Augenblick, vor allem Gesundheit ein Luxus!

Nichts desto trotz interessiere ich mich für Boote. Selbst diese kleine Yacht (Foto oben), die in der Jaich Marina in Eckernförde liegt, könnte mir gefallen. Sieht ein bissel aus wie ein kleiner Fischtrawler. Hat was, auch wenn ich tatsächlich eher auf das sportlich/luxuriöse Design stehe.

Noch ein letzter Blick auf das Silo und den kleinen Innenhafen, dann ging es für mich per Rad nach Hause. Es wird nicht die letzte Radtour gewesen sein. Ich freue mich auf die Reisesaison. Selbst bei den Spritpreisen. Ich werde zumindest in Holstein unterwegs sein. Am Kanal, an der Eider, was auch immer. Mir wird schon etwas einfallen. Hauptsache raus, Hauptsache in die Natur, Hauptsache Boote gucken!

Danke für die Aufmerksamkeit!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close