De Brööömkopp 2.5 – Lackierungs/Folierungsidee


Im Herbst 2016 wurde der Bus neu lackiert. Aus Marsrot wurde Platingrau matt. Die Lackierung war unvollständig bzw. fehlerhaft und es war klar, wir müssen dort noch einmal drüber. Jetzt ist es soweit – die Rostbehandlung steht an und damit wird auch der Lack bzw. das Gesamtdesign vervollständigt …

Der Bus rostet am Scheibenrahmen, am Schweller, an der B-Säule und an den Radkästen (von außen, innen für den TÜV wurde alles saniert) und vor allem am Lufteinlass auf dem rechten Kotflügel.

An diesen Stellen wird im August der Rost behandelt und es muss neuer Lack drauf. Problematik hierbei ist der bestellte Lack. Das Grau ist fast alle und da der Lack damals falsch geliefert und manuell angerührt wurde, bekommt man dieses grau NIE WIEDER in dieser Form hin.

Aufgrund dieser Tatsache muss man sehen, wie man klar kommt. Entweder neue Farbe bestellen und den Bus komplett neu lackieren (was definitiv ausfällt aufgrund der Kosten/Arbeit) oder Flickschusterei überdecken durch ein individuelles Design.

Und dies ist mein Designentwurf:

  • Am Lufteinlass wird ein „schwarzes Loch“ aufgesprüht
  • Der Schweller wird schwarz lackiert
  • Auf den Plastikstoßstangen wird dieses Schwarz fortgesetzt
  • Die Radkästen bekommen nur einen dünnen schwarzen Streifen
  • Über dem Schweller wird ein dicker, roter Streifen lackiert oder foliert, auf dem in schwarzer Schrift VW sowie ein Brömischriftzug steht
  • An der rostigen B Säule gibt es Eat Sleep Drive VW Aufkleber
  • An der Tür gibt es eine T6 Imitation des Bullischriftzuges (obwohl es hier keinen Rost gibt und eigentlich nix gemacht wird)
  • Scheibenrahmen und Dachkante wird platingrau lackiert mit dem Restlack, der danach vollständig aufgebraucht ist (bedeutet in 2 Jahren gibts das nächste Problem…)

Sind diese Arbeiten erledigt, kann man sich endlich wieder sehen lassen mit dem Bus. Er sieht untenrum wirklich nicht toll aus und wird auch auf dem Bullitreffen in Mohrberg nicht toll aussehen, aber das ist eben so.

Trotz allem bin ich stolz auf meinen Bus. Stehe ich im Supermarkt an der Kasse und kann aus dem riesigen Fenster auf den Parkplatz schauen oder gehe ich nach dem Einkaufen auf meinen Bus zu, ist dies jedesmal ein großer Moment. Man kann es schwer erklären, aber es ist einfach so.

Einzig die Tatsache, dass ich immer noch keinen Langen Vorderwagen habe, missfällt mir noch, aber das kriegen wir auch noch auf die Reihe …

Eines meiner schönsten Busfotos, wie ich finde. Auch wenn es nur ein schneller Schnappschuss mit dem Handy an einem Übernachtungsplatz war.

Falls Ihr eine Meinung zum Entwurf habt – raus damit!

Ich wünsche eine angenehme Woche.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.