Titelbildquelle: TREND /  EEP13

33443360wt

Moin Moin aus dem fast schon kalten Ostseebad Eckernförde,

mit nur 19 Grad in der Wohnung hatte ich heute Morgen die kühlste Temperatur in der Dachwohnung seit 3 Monaten. Das regnerische Wochenende und die Rückkehr in die Wohnung hat mich dazu bewogen mal wieder ein Hobby zu beleben. Ich habe doch tatsächlich an einer neuen EEP-Anlage gebastelt…

Es begann, wie immer, mit der ersten Idee. Hat man keinen Plan, muss man sich eine Vorlage suchen und diese fand ich in diesem Bild. Ich dachte, es ist eine kleine, einfache Anlage, die in groben Zügen relativ schnell fertig sein und im Ausbau (Ausschmückung, Bäume, Pflanzen usw.) nicht all zu arbeitsaufwendig sein wird.

Also begann ich diese Zeichnung in die Tat umzusetzen. Entstanden ist, wie immer, eine abgewandelte, erweiterte Version. Denn zu klein ist ja auch wieder nix *ggg*.

Ich saß praktisch den ganzen Samstag am PC, mit einigen Pausen (einkaufen fahren mit dem Kumpel, telefonieren, Essen kochen, Bude aufräumen, Wäsche waschen usw.) und habe bis jetzt dieses Ergebnis entstehen lassen…

Die Anlage heißt „Drei Eichen“. Sie besteht aus dem Gleisplan, der im obigen Bild vorgegeben war. Ich habe nur Kleinigkeiten (3 Rangiergleise und natürlich ein BBW, wenn auch ein etwas kleineres, sowie das Viadukt im Hintergrund) hinzugefügt.

Neben den Gleisen sind der Dorfkern, das kleine Industriegebiet  soweit in den Grundzügen fertig (Ausschmückung fehlt natürlich). Einzig am Straßenverlauf muss ich noch arbeiten, ebenso an der großen, kreisrunden Innenfläche links im Bild. Hier habe ich noch keinen Plan. Ach ja, ein GBS fehlt auch noch, ist aber nicht all zu kompliziert aufgrund der wenigen Weichen.

Die Ausschmückung wird nun doch noch etwas dauern, aber da ich noch mindestens bis zum 3. September daheim bin und das Wetter immer wieder schlechte Tage bereit hält, werde ich die Anlage wohl in dieser Zeit fertigstellen können. Wenn nicht, auch egal. Der lange Winter kommt bestimmt!

Dies soll es von mir gewesen sein. Heute mal ganz ohne Reisepläne, Nordsee, Ostfriesland und co., aber vergessen sind sie nicht *ggg*.

Es grüßt aus dem Ostseebad Eckernförde

Marko Andrae Meyer alias De Brööökopp