Moin Moin aus dem sonnigen Mohrberg,

ich melde mich erneut bei Euch um über einen Test ob es möglich ist im Bus zu grillen, zu informieren.

Nachdem ich am Strand war und zwischen den Feuerquallen gebadet habe, fuhr ich nach Mohrberg um hier den Abend zu verbringen.

Der Laptop funktioniert jetzt im Bus, das Netzteil ist gut! Dennoch bin ich ohne Computer hier her gefahren, schließlich bearbeite ich heute keine Fotos und zum TV gucken habe ich ja das entsprechende Gerät.

Wie dem auch sei, ich bin in Mohrberg und habe Grillfleisch dabei.

Eigentlich könnte ich hier natürlich draußen grillen und auch unterwegs dürfte das mit einem kleinen Gaskocher mit Grillplatte kein Problem sein. Dennoch möchte ich Ärger, erst Recht in einer Sackgasse im Dorf, vermeiden. Daher Versuche ich im Bus, mit geöffneter Tür (Rauchabzug) zu grillen.

View this post on Instagram

Grillen im Bus (ein Versuch)

A post shared by Frose460_De Brööömkopp on tour (@frose460_debroemkopp_on_tour) on

Das funktioniert sogar ohne Rauch im Bus und ohne tausend Fetttropfen. Hätte ich ja nicht gedacht.

Das Waschbecken ist natürlich etwas klein um die riesige, fettige Grillplatte zu säubern, aber geht alles!

Nun habe ich also gegessen und den Bus wieder aufgeräumt. Jetzt kann der Abend kommen und hoffentlich kühlere Luft. Es ist einfach nur heiß, heiß, heiß!

Alles Weitere steht im heutigen Beitrag „Reisepläne“.

Es grüßt aus dem sonnigen Mohrberg

Marko Andrae Meyer alias De Brööömkopp