Moin Moin liebe Blogleser,

anstatt jetzt im Bus zu sitzen und irgendwo auf der A7 mit Tempo 80 durch eine Baustelle zu cruisen, sitze ich daheim vor dem PC und dies hat seinen Grund.

Nein, nein, die Reise ist nicht abgesagt. Ich bin aber froh gestern nicht gestartet zu sein. Das Wetter ändert sich erneut und es ist wohl dieser Hurrican schuld, der irgendwo von den Azoren in Richtung Norden zieht.

Fakt ist: Heute und Morgen bleibt das Wetter schlecht, Sonntag und Montag wird es toll. Ab Dienstag geht es wieder abwärts und ab Mittwoch regnet es.

Dies würde bedeuten, ich würde nur durchrasen und den Fehler möchte ich nicht erneut machen. Am Ende sehe ich wieder nur die Hälfte und hetze von einem Ort zum nächsten. Nö.

Mich zwingt niemand, ich muss nicht, also das mach ich das, was ich will!

Daher bastel ich gerade an mehreren Alternativen. Die Tour Richtung Ostsee ist noch  nicht 100% vom  Tisch, aber ich geh jetzt einfach mal davon aus, dass dies vorerst nichts wird. Da ich gern nach Hamburg möchte und mich schon auf Jork und co gefreut habe, werde ich auch in diese Richtung fahren.

Meine Idee sieht daher vor:

  • heute bleibe ich daheim
  • morgen werde ich irgendwo in der Nähe campen
  • Sonntag fahre ich Richtung Glückstadt an der Elbe
  • Am Montag geht es von Glückstadt an der Elbe entlang nach Hamburg (Speicherstadt, Hafencity gucken) und dann weiter Richtung Jork und Stade
  • Am Dienstag wird dann neu entschied wie die Lage in Sachen Wetter ist. Wird es schlechter, drehe ich um, fahre über Buxtehude auf die A7 und gen Norden. Ist es noch nicht so schlecht, fahre ich von Stade aus weiter Richtung Cuxhaven, Bremerhaven und Bremen und dann über A1 und A7 nach Hause. Dies wäre eine kurze Nordseetour, aber immerhin.

Die Fähre ab Glückstadt nehme ich nicht! die 18 Euro kann ich mir sparen, mein Spritverbrauch ist viel niedriger und es lohnt den Landweg zu nehmen.

Dies wäre die Route bis Stade: https://goo.gl/maps/ww6u5p1ZfKm

Es käme dann die jeweilige Rückfahrt noch dazu.

Also, es heißt abwarten und geduldig sein. Ich war heute nmorgen kurz geknickt als ich die Wetterverhältnisse auf dem Handy gesehen habe, aber dies hat sich inzwischen geändert. Nochmals – mich hetzt niemand und ich soll Spaß haben, also entscheide ich!

Es grüßt aus dem Ostseebad Eckernförde

Marko Andrae Meyer alias De Brööömkopp