Edit 19. Mai:  Die Lage hat sich inzwischen geändert, so dass die Südentour doch noch nicht ganz vom Tisch ist. Es gibt jetzt keine Ankündigungen, stellt Euch nur darauf ein, dass ich irgendwann vielleicht unterwegs sein werde!


Moin Moin liebe Blogleser,

eigentlich wollte ich heute morgen nur darüber berichten, dass ich die letzte Nacht mal wieder im Bus geschlafen habe. Bei 18 Grad in der Nacht und heute angesagten 27 Grad am Tage habe ich einfach die Wärme nutzen müssen. Außerdem wollte ich auch mal wieder raus, mich langsam wieder ans campen gewöhnen, da ich in den letzten 2 Tagen doch wieder in die Letargie gefallen war.

Übernachtet in Mohrberg

A post shared by Marko Andrae Meyer [Frose460] (@marko_andrae_meyer) on

Nun bin ich wieder daheim und mich erreicht eine Nachricht aus Rendsburg. Der Koblenzauftrag ist geplatzt und damit fehlen mir 200 Euro Reisebudget.

Ich habe 3 Jahre gebraucht um meinen Anteil von 200 Euro zu sparen. Ich werde es unmöglich schaffen und will es auch nicht versuchen, weitere 200 aufzutreiben. Ein stehender Bus nützt mir nämlich gar nichts!

Ich möchte fahren, habe jedoch alles der Südentour untergeordnet. Nachdem ich diesen Traum den Bodensee, den Schwarzwald, das Hüsli, den Neckar sehen zu können zähneknirschend aufgeben muss, kann ich mich auf andere Fahrten im Norden konzentrieren.

Es stehen an:

  • Expedition Haubarge auf Eiderstedt
  • Expedition Nordsee von Hamburg über Cuxhaven bis an die holländische Grenze und vielleicht auch darüber hinaus
  • Expedition Skagen (1 mal Nord und Ostsee aufeinandertreffen sehen)
  • Expedition Ostseeküste bis Usedom (Erkundungstour bin ich bereits Ostern 2014 gefahren innerhalb von 3 Tagen. Jetzt soll es eeetwas ruhiger vorwärts gehen)

Ich muss mich jetzt einfach auf diese Touren konzentrieren obwohl ich grad sämtliche Planungen, den Blog und den Bus gleich mit in die Tonne treten könnte.

Es tut mir leid, dass ich letzte Woche diese Ankündigung vom Abfahrtstermin gemacht habe. Ich weiß, dieses hin und her hat Euch auch irritiert.

Ich kann dem Auftraggeber aus Rendsburg nicht böse sein, er war sehr sehr geduldig. Alles war locker geplant. Fahre ich, nehm ich sein Zeugs mit. Fahr ich nicht, eben nicht. Er hat mir sogar Ostern diesen Jahres das Geld gegeben mit dem Wissen, es kann sein, dass ich gar nicht nach Koblenz fahre und er das Geld dann von mir wiederbekommen muss. Das hat er natürlich auch.

Ich habe für diese Woche auch nur hier und nicht dem Auftraggeber angekündigt zu fahren. Ich musste daher am Dienstag nicht absagen. Dennoch hat er jetzt wohl genug und den Auftrag zurückgezogen. Das muss ich so hinnehmen!

Ich hoffe Euch hier auf diesem Blog endlich Reiseberichte präsentieren zu können und nicht nur was wäre wenn Texte. Ich werde schauen was das restliche Jahr so bringen wird.

Es grüßt aus dem Ostseebad Eckernförde

Ein völlig geknickter Marko Andrae Meyer alias De Brööömkopp

P.S.: Ich überlege sämtliche Texte mit Inhalt Expedition Süddeutschland nach und nach zu löschen. Was ist Eure Meinung dazu???