Moin Moin liebe Blogleser,

es geht nun stramm auf Weihnachten zu und der Herbst hat zumindest Norddeutschland fest im Griff. Es ist grau und dunkel, so dass es eine Lichtquelle benötigt. Der italienische Eisdealer hat auch schon dicht gemacht und verbringt die Zeit bei der Familie in Venedig.

Ich möchte mich jetzt nicht weiter darüber ärgern, dass ich in diesem Augenblick auch hätte in Süddeutschland sein können, wo die Sonne scheint. Allerdings… Was soll ich groß sagen… Für dieses Jahr ist die Luft irgendwie nun komplett raus. Anstatt mir jetzt Gedanken zu machen was kommen könnte, lebe ich im Hier und Jetzt.

Gestern war ich in der Stadt unterwegs und habe in einem Ladengeschäft ein, naja, sagen wir hübsches Daunenjäckchen gesehen. Außen grau, innen orange, ohne Kapuze, Preis sehr gering, weiches Material.

Da ich nicht immer sofort zuschlage und sowieso heute noch einmal in die Stadt muss, habe ich eine Nacht darüber geschlafen und mittlerweile entschieden mir das Teil zu holen. Dann hab ich auch direkt, mal vom orange abgesehen, wieder eine „Uniform“, die zum neuen Wagenlack passt *ggg*.

Desweiteren werde ich wohl eine neue Kategorie im Blog einrichten. Dorfleben in Schleswig Holstein oder so ähnlich, ich bin mir noch nicht sicher. In dieser Kategorie werde ich dann über Ausflüge berichten, die ich innerhalb Schleswig Holsteins unternommen habe. Ihr wisst ja, ich hatte schon einmal angekündigt im Winter radfahren bzw. wandern zu wollen. Ich habe mir schon ein paar Ziele in der Nähe herausgesucht. Es gibt einige Ortschaften zu erkunden, Reetdachhäuser, Mühlen und Kirchen zu fotografieren und natürlich gilt es auch Übernachtungsplätze zu finden, die man in Zukunft nutzen könnte.

Apropos. Ich hatte im Winter angekündigt sowohl in Sieseby als auch in Holtsee übernachten zu wollen. Bisher habe ich dies aber noch gar nicht getan. Dies gilt es also ebenfalls nachzuholen. Übrigens: Auf dem Aschberg war ich in diesem Jahr auch noch nicht. Hab ich dieses Jahr überhaupt irgendwas in die Tat umgesetzt???????

Wie Ihr seht wird bei mir keine Langeweile aufkommen und sollte mir das Wetter jeglichen Outdoorspaß verderben gibt es ja immer noch die Modelleisenbahnanlagen auf dem PC (EEP).

Übrigens: Der Blog feiert Ende des Monats seinen 1 jährigen Geburtstag. Auch wenn er seiner Bezeichnung Reiseblog nicht würdig erscheinen mag, so ist dies doch eine Erwähnung wert, finde ich zumindest.

Es grüßt aus dem Ostseebad Eckernförde

Marko Andrae Meyer alias De Brööömkopp