Moin Moin liebe Blogleser,

ein neuer Tag hat begonnen und ich war auch schon unten am Wagen. Nicht nur um den neuen Lack zu bestaunen, sondern auch um zu gucken wie es mit der Feuchtigkeit aussieht, denn es regnet und regnet und regnet und regnet…

Das temporäre Dachlukenproblem

Trotz des anhaltenden Regens waren die Tücher, die ich zwischen Dachluke und Lukenrahmen gestopft habe, nur feucht und nicht durchnässt. Wechsel ich sie täglich, so sollte ich keinerlei Probleme haben. Das Thema wird mich ja auch nur bis Anfang November beschäftigen, dann wird sich gekümmert.

Das Dach bleibt frei von Aufklebern

In meinem Logo seht Ihr die volle Beklebung des Wagens. Großes Logo hinten, Routenverlauf auf den Seitenflächen des Daches sowie an der Front. Dies habe ich verworfen. Es ist einfach zu viel!

Stattdessen wird es wohl in diese Richtung links und rechts hinauslaufen. Nord und Ostseeküste sind miteinander durch Routenverläufe verbunden. html Adresse, Name, Geo Norway Logo und aus die Maus. Das ist jetzt nicht gerade dezent, aber doch besser als eine Rundumbeklebung.

27185377xt

Wie sagte mein Lehrer immer: „Gibt es dazu Fragen???“

Nein, ernsthaft. Meinungen sind nach wie vor erwünscht!

Da es sonst nix zu berichten gibt. Ich werde bei diesem Wetter nicht reisen sondern nur in der Stadt unterwegs sein. Außerdem stinkt der Wagen noch nach Farbe und ich weiß nicht, ob ich mir den Mief zumuten muss. Daher verzichte ich auf Übernachtungen erstmal. Warten wir auf die neue Woche. Dann soll auch das Wetter eeeetwas besser werden.

Es grüßt aus dem Ostseebad Eckernförde

Marko Andrae Meyer alias De Brööömkopp