…und was mach ich? Ich sitz daheim sinnfrei herum.

 

Moin Moin liebe Blogleser,

obwohl das Wetter in den letzten 2 Tagen besser geworden ist, bin ich weder zum campen in der Region gefahren noch habe ich sonst irgendetwas großartiges getan. Grund: Mal wieder die Säure. Der feuerspuckende Drachen ist zurück nach gut 2 Wochen Pause.

Auf Facebook sehe ich jeden Morgen frische Fotos auf der Lüneburger Heide Tourismus Seite und bin völlig begeistert vom lieblichen violett, welches die Landschaft erstrahlen lässt.

http://www.lueneburger-heide.de/heidebluete

Normalerweise müsste ich mich in den Bus setzen und sofort Richtung Buchholz, Nordheide aufbrechen, aber dann wäre ich 1. wieder „krank“ unterwegs und 2. muss ich ja noch mindestens bis morgen warten, denn mein verschobener Termin findet morgen nun statt, wie ich hoffe.

Ansonsten gibt es wenig bis gar nix zu berichten. Ich habe mir die Zeit damit vertrieben in EEP11 endlich mal eine ordentliche Anlage nicht nur anzufangen, sondern auch weiter zu bauen. Die Ergebnisse sehen gar nicht mal schlecht aus und haben auch schon einiges an Lob eingefahren. Selbstverständlich bin ich nach wie vor ein Anfänger und muss noch einiges lernen, aber das wird! Schaut selbst!

26500455fj

26500456kl

Ach ja, es gibt doch etwas Neues zu berichten. Auf Facebook lief mir mal wieder ein Riesenwomo zu. Okay, es ist kein 3-Achser und in der Heckgarage finden auch nur Kleinwagen/Quads ihren Platz, aber immerhin, der Innenraum ist einfach nur genial und die Außenoptik ebenso.

Die Rede ist vom neuen Magellano auf Actrosbasis: http://www.magellano.de  (Fotos und Infos bitte auf der Website anschauen.

 

Sodele, dann möchte ich diesen Beitrag schließen für heute und wünsche Euch einen schönen Sommertag. Die Ostsee ist zwar recht kalt (16-17 Grad nur noch), aber vielleicht gehe ich ja auch mal wieder baden in den nächsten Tagen, falls ich nicht doch noch morgen Mittag nach meinem Termin in den Bus springe und mir das Violett in der Heide anschaue. Ich weiß es noch nicht…

Es grüßt aus dem Ostseebad Eckernförde

Marko Andrae Meyer alias De Brööömkopp